Laut arbeiten

Geschätzte Lesedauer: 5 Minuten

Ich bin Freelancer und arbeite von zuhause aus. Einen Großteil des Tages befindet sich niemand im selben Raum mit mir, doch trotzdem arbeite ich nicht alleine. Ich bin jeden Tag in Kontakt mit meinen Kunden, Anbietern und Partnern, mit denen ich bei verschiedenen Projekten zusammenarbeite.

Trotzdem vermisse ich manchmal die Gespräche die Kaffeeküche im Büro, wo man immer mit den Kollegen Neuigkeiten austauschen und ein bisschen zusammen lachen konnte. Meine Kollegen waren auch die beste Quelle für Feedback im Zusammenhang mit meiner Arbeit.

Es gibt aber auch Dinge, die ich definitiv nicht vermisse, wie z.B. die wöchentlichen Meetings, um den aktuellen Stand von Projekten zu besprechen.

Heute trinke ich nur mit meiner Freundin einen Kaffee und tausche Neuigkeiten aus. Der Rest meiner Kommunikation hat sich auf das Internet verlagert.

Zusammenarbeit 2.0

Heutzutage gibt es viele Tools, mit deren Hilfe man mit anderen zusammenarbeiten kann, ohne sich am selben Ort zu befinden. Diese Tools reichen von Email und Twitter – ich erinnere mich noch gut daran, dass dort am Anfang immer stand „Was machen Sie gerade? – bis hin zu umfassenden Plattformen wie Zyncro.

Wenn Partner und Kollegen sich an einem anderen Ort befinden, ist interne Kommunikation umso wichtiger, um Ergebnisse zu erzielen.

Immer, wenn ich aus der Ferne an Projekten mitarbeite, wende ich zwei Gewohnheiten an, auf die Bryce Williams in seinem Artikel When will we Work Out Loud? Soon! Aufmerksam macht:

Laut arbeiten = Wahrnehmbare Arbeit + Von seiner Arbeit berichten

Wahrnehmbare Arbeit

Dieses Konzept bedeutet ganz einfach, dass Zwischenergebnisse meiner Arbeit für meine Kollegen zugänglich sind. Statt das Dokument, das ich gerade verfasse, nur auf meinem Computer zu speichern, nutze ich Onlineplattformen, wo meine Partner den Arbeitsfortschritt sehen und kommentieren können und sogar das Dokument bearbeiten können.

Ausgehend von diesem Feedback kann ich die Richtung meiner Arbeit so rasch wie möglich korrigieren und in kürzerer Zeit bessere Ergebnisse erzielen.

Moderne Teamworkplattformen zeigen in Echtzeit an, woran jedes Teammitglied gerade arbeitet. Jedes Mal, wenn ich ein Dokument bearbeite, erhalten meine Kollegen eine automatische Benachrichtigung, sogar mit einer Zusammenfassung der gemachten Änderungen. Darüber hinaus werden alle Unterlagen an einem zentralen Ort gespeichert und sind indexiert, damit die benötigten Informationen schneller gefunden werden können.

Von seiner Arbeit berichten

Ich führe auch ein öffentliches Tagebuch (Blog oder Mikroblog), in dem ich ganz offen erkläre, was ich gerade tue, auf welche Probleme ich stoße, welche Lösungen ich dafür gefunden habe und wie ich mich fühle. Ich teile auch relevante Artikel, die ich gefunden habe, und natürlich ist auch ab und zu Platz für einen Witz.

Wenn es sich um ein großes Projekt handelt, versuche ich, jeden Tag mindestens die folgenden Punkte zu kommunizieren:

  1. Was ich heute erreicht habe
  2. Was ich nicht erreichen konnte
  3. Welche Risiken ich identifiziert habe, die den Projektplan beeinträchtigen könnten
  4. Was meine Pläne für morgen sind

Ich behalte den ganzen Tag über ein Dokument offen, in dem ich nach und nach die Antworten auf diese Punkte festhalte. Am Ende des Tages muss ich es nur noch veröffentlichen.

Wenn alle Mitglieder des Teams offen von ihrer Arbeit erzählen, braucht es kein Meeting,  um den Projektstatus zu besprechen. So kann man viel Zeit sparen.

Für Menschen, die Tools zur Zusammenarbeit bereits kennen, liegen die Vorteile davon, laut zu arbeiten, auf der Hand. Alle anderen sollten es einfach eine Zeit lang ausprobieren und werden sehen, wie man auf effiziente Art und Weise zusammenarbeiten kann, ohne sich am selben Ort zu befinden.

Jeroen Sangers (@JeroenSangers) ist Berater für persönliche Produktivität und Autor des Blogs El Canasto. Er ist Spezialist für moderne Zeitmanagementtechniken, Aktionen und Betreuung und bietet Kurse, Beratung und Vorträge zum Thema intelligenteres Arbeiten und Leben an.

Wenn auch Sie von den Vorteilen, die im Team zu arbeiten für Ihre Produktivität hat, profitieren möchten, laden wir Sie dazu ein, Zyncro gratis auszuprobieren. Haben Sie Lust?